Kursübersicht

1. Tag  Vokabelliste | Kurzsatzliste

1.Tag auf der Station

Biographie

Ich bin Marek Klausen. Marek ist mein Vor- und Klausen ist mein Nachname. Ich bin jetzt 24 Jahre alt und bin seit einer Woche in Berlin, um hier für 5 Wochen meine Famulatur zu machen. Ich wohne zusammen mit einem Freund in einer 2-Zimmerwohnung im Stadtbezirk Friedrichshain.
Meine erste Famulatur habe ich in Prag gemacht, woher ich auch komme. Damals war ich für einen Monat im städtischen Krankenhaus von Prag. Ich bin jetzt im 8. Semester.
Ich bin nicht verheiratet, habe aber in Tschechien mit meiner Freundin zusammengewohnt. Sie wird demnächst nachkommen und mich hier besuchen. Vielleicht findet sie ja hier auch einen Job und bleibt dann mit mir in Berlin.

Aufgabe I: Biographie

Sie haben um 6.45 Uhr einen Termin mit dem Stationsarzt der "Inneren", Dr.Schwan, um ihre Famulatur zu beginnen. Sie kommen auf die Station und treffen zuerst Schwester Bernhild, dann Dr. Schwan und Oberärztin Frau Dr. Meyer-Jacobs. Beantworten Sie deren Fragen zu Ihrer Biographie in diesem Quiz

 

 

Der Tagesablauf

Heute ist also Ihr erster Tag bei uns auf der Station. Damit Sie sich ein bißchen darauf einstellen können, was Sie erwartet, möchte ich Ihnen erklären, wie so ein Arbeitstag bei uns ungefähr abläuft. Natürlich kann der Ablauf in anderen Krankenhäusern und in anderen Abteilungen ganz anderes aussehen.

Um ca. 7.00 Uhr beginnt der Tag. In der ersten Stunde ist es dann Ihre Aufgabe, die Blutabnahmen zu machen. Wie das genau geht, erkläre ich Ihnen später noch.
Um 8.00 Uhr ist dann die Dienstübergabe und die Röntgenbesprechung. Der Radiologe zeigt alle Röntgenbilder, die wir am Vortag angefordert haben, bittet um eine kurze Vorstellung der jeweiligen Patienten und erklärt dann seine Befunde. Danach berichtet der Bereitschaftsarzt der vergangenen Nacht über seinen Dienst, d.h. welche stationären Patienten er in der Nacht betreuen mußte und warum. Er erzählt auch, welche schwerwiegenden Fälle er in der Rettungsstelle gesehen hat und besonders berichtet er über die Patienten, die er in der Nacht neu aufnehmen mußte.
Um ca. 9.00 Uhr ist dann erstmal Frühstückspause. Dafür kauft übrigens JEDER manchmal etwas ein. Ach, und bringen Sie ihre eigene Tasse mit. Danach, so gegen halb zehn, beginnen wir mit der Visite. Wie die Visite abläuft erkläre ich ihnen später noch genauer.
So gegen 13.00-14.00 Uhr nach der Visite gehen wir meistens, wenn noch Zeit genug ist, in der Kantine Mittagessen. Danach werden die Anamnesegespräche mit den neu aufgenommenen Patienten durchgeführt (auch dazu gibt es in einer späteren Stunde noch eine genauere Erklärung) und die Diagnostik und Therapie wird angesetzt, also geplant. Außerdem werden noch Entlassungsbriefe geschrieben, Patientengespäche durchgeführt, Termine organisiert und alles andere, was sonst noch so anfällt.
Und dann, irgendwann zwischen 17.00 und 20.00, ist Feierabend.





Aufgabe II: Tagesablauf

Beantworten Sie die Fragen zum Tagesablauf in diesem Quiz

 

Hier geht es weiter zur Blutabnahme


Kursübersicht


1. Tag
  Vokabelliste | Kurzsatzliste