Kursübersicht

2. Tag  Vokabelliste | Kurzsatzliste

Die Anamnese

 

Heute beschäftigen Sie sich mit der Anamnese, also einer sehr intensiven Form von Arzt-Patient-Gespräch, das von Ihnen auch einige Ausdauer verlangt.
Jedes gute Gespräch beginnt mit einer vernünftigen Vorstellung. Beachten Sie immer die erforderlichen Höflichkeitsformen!
Im ersten Teil, der sogenannten Jetztanamnese (JA), erfragen Sie vor allem den Verlauf der Beschwerden, die Schmerzqualität und andere Details, die wichtig sein könnten. Die Sozialanamnese (SA) ist, wie der Name schon sagt, ein Fragenkatalog mit dem Sie das soziale Umfeld des Patienten erfragen können. Damit hängt die Familienanamnese (FA) eng zusammen, in der es unter anderem um vererbbare Krankheiten geht. Außerdem erfragen Sie mögliche Allergien, den Umgang mit Medikamenten und Drogen sowie eventuell früher aufgetretene Erkrankungen.
Beispiel für einen Aufnahmebogen, den Sie ausfüllen und sich dann ausdrucken können


Dialog


Marek Klausen
"Guten Tag! Mein Name ist Marek Klausen, ich bin Medizinstudent und komme aus Prag. Ich werde Ihnen einige Fragen stellen. Was ist Ihnen zugestoßen?"
Herr Schmidt: "Ja, guten Tag! Schmidt ist mein Name. Ich habe seit einiger Zeit immer wieder Schmerzen in der Brust."
M K: "Strahlt der Schmerz auch aus, also in die Arme, den Unterkiefer oder die Schulter?"
Herr S: "In den linken Arm."
M K: "Haben Sie diese Schmerzen in Ruhe oder unter Belastung?"
Herr S: "Zu meiner Wohnung im 4. Stock muss ich viele Treppen steigen. Danach zieht es ganz schön in meiner Brust."

M K: "Wie lange dauert der Schmerz dann an?"
Herr S: "So etwa 3 Minuten muss ich mich dann hinsetzen, dann geht der Schmerz weg."
M K: "Haben Sie dann das Gefühl, dass ihr Herz rast oder klopft?"
Herr S: "Oh ja, und außerdem ist mir dann immer ein wenig schwindlig."
M K: "Haben Sie schon einmal das Bewusstsein verloren?"
Herr S: "Nein."
M K: "Haben Sie Wasser in den Beinen, sind sie geschwollen?"
Herr S: "Nein, habe ich nicht."
M K: "Wissen Sie, ob Sie Bluthochdruck haben?"
Herr S: "Ja, manchmal liegt der Blutdruck bei 160 bis 170."
M K: "Rauchen Sie?"
Herr S: "Jetzt nicht mehr, ich habe vor 12 Jahren aufgehört."
M K: "Und wieviel haben Sie früher geraucht?"
Herr S: "Ungefähr eine Schachtel Zigaretten am Tag."
M K: "Sind Sie zuckerkrank?"
Herr S: "Nein."
M K: "Ist Ihnen bekannt, ob Sie erhöhte Blutfettwerte haben?"
Herr S: "Nein, ich kann mich nicht daran erinnern, ob ich deswegen schonmal untersucht worden bin."

M K: "Haben Sie sonst irgendwelche Erkrankungen?"
Herr S: "Ja, ich habe Gicht schon seit vielen Jahren. Den letzten schlimmen Anfall hatte ich im letzten Januar."
M K: "Hatten Sie schon mal eine schwere Erkrankung wie z.B. eine Tuberkulose oder eine Leberentzündung?"
Herr S: "Nein, nicht das ich wüßte."
M K: "Waren Sie schon einmal im Krankenhaus?"
Herr S: "Als Kind, einmal wegen einer Blinddarmentzündung und einmal, weil ich mir einen Arm gebrochen hatte. Vor zwei Jahren wurde ich am Knie operiert wegen einer Meniskusverletzung, allerdings ambulant."

M K: "Sind in Ihrer Familie irgendwelche Erkrankungen bekannt?"
Herr S: "Mein Vater ist an einem Herzschlag gestorben, sonst weiß ich nicht."
M K: "Sind Sie verheiratet, haben Sie Kinder?"
Herr S: "Ja ich bin verheiratet und lebe mit meiner Frau zusammen, wir haben zwei Söhne."
M K: "Was sind Sie von Beruf?"
Herr S: "Ich arbeite seit vielen Jahren als Hausmeister einer Grundschule, und nächstes Jahr werde ich pensioniert."

M K: "Ich möchte Ihnen jetzt noch ein paar allgemeine Fragen stellen. Wie groß und wie schwer sind Sie?"
Herr S: "Ich bin 1,70 m groß und wiege 90 kg."
M K: "Haben Sie in letzter Zeit Gewicht zu oder abgenommen?"
Herr S: "Nein, habe ich nicht."
M K:
"Wie alt sind Sie?"
Herr S: "64 Jahre."
M K: "Nehmen Sie regelmäßig Medikamente ein?"
Herr S: "Ja, ich nehme Tabletten gegen die Gicht ein, ich weiß jetzt aber nicht wie sie heißen."
M K: "Haben Sie eine Allergie?"
Herr S: "Nein, bis jetzt noch nicht."
M K: "Haben Sie Probleme beim Wasserlassen oder beim Stuhlgang?"
Herr S: "Nein, bis jetzt noch nicht."
M K: "Trinken Sie Alkohol?"
Herr S: "Ich trinke jeden Abend mein Bier, aber sonst nicht."

M K: "Vielen Dank Herr Schmidt, ich komme nacher noch einmal zu Ihnen und werde Sie untersuchen."


Aufgabe

Beantworten Sie die Fragen zur Anamnese im folgenden Quiz.

Kursübersicht

2. Tag  Vokabelliste | Kurzsatzliste