Grammatik

Artikel/Pronomen   Verben     Präpositionen   


Artikel

bestimmte Artikel

 

unbestimmte Artikel

Nom.

Akk.

Dat.

Gen.

 

Nom.

Akk.

Dat.

Gen.

der

den

dem

des

 

ein

einen

einem

eines

die

die

der

der

 

eine

eine

einer

einer

das

das

dem

des

 

ein

ein

einem

eines

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die

die

den -n

der

 

 

 

 

 

oben

Pronomen

Personalpronomen

 

Possessivpronomen

ich

 

mein-

du

 

dein-

er

 

sein-

sie

 

ihr-

es

 

sein

 

 

 

wir

 

uns-

ihr

 

euer-*

sie/Sie

 

ihr-/Ihr-

Achtung! Possesivpronomen dekliniert man genau wie unbestimmte Artikel.

* euer- verändert sich mit der Deklination zu: eur- + Endung

Personalpronomen

 

 

Nominativ

Akkusativ

Dativ

ich

mich

mir

du

dich

dir

er

ihn

ihm

sie

sie

ihr

es

es

ihr

wir

uns

uns

ihr

euch

euch

sie/Sie

sie/Sie

ihnen/Ihnen

 

Verben

einige Verben mit Akkusativ (A):
nehmen, machen, haben, impfen, operieren, abhören, messen

einige Verben mit Dativ (D), oder mit Dativ und Akkusativ (DA):
helfen (D), (weh) tun (D), schmerzen (D), (schlecht) sein (D), geben (DA), beschreiben (DA), erzählen (DA), zeigen (DA)

 

1. Ergänzen Sie die Endungen!

1. Der Passant hilft d__ Unfallopfer (helfen) und bringt ihn ins Krankenhaus.
2. Der Patient hat ein__ Schmerz in der Schulter. (Allergie, Fieber)
3. D__ Patienten tut das Bein weh. (weh tun)
4. (er) ___ ist seit dem Unfall schlecht. (schlecht sein)
5. Der Arzt gibt (er) ___ ein_ Spritze. (geben)
6. Er beschreibt d__ Krankenschwester d__ Schmerz. (beschreiben)
7. Danach erzählt er ihr, wie der Unfall passiert ist. (erzählen)
8. Er zeigt ihr sein_ Verletzungen. (zeigen)
9. Zuerst macht der Arzt ein__ Anamnese und danach ein__ Untersuchung.
10. Er hört d__ Rücken und d__ Brust ab.
11. Er misst d__ Blutfettwert und d__ Blutdruck.
12. Der Arzt nimmt d__ Intrumente. Der Patient nimmt d__ Schmerzmittel.
13. Er impft d__ Patienten.
14. Die Ärzte operieren___ (Schulter, Bein und Hals)
15. Danach geht es d__ Patienten hoffentlich besser.

2. Bilden Sie Sätze!

nicht können schlafen lange Claudia
aufstehen sie jeden Tag 5 Uhr, denn Krankenschwester sein sie
anfangen ihre Arbeit 6 Uhr
zuerst müssen machen Betten sie
dann bringen sie Patienten Medikamente
erst danach bringen Patienten Essen sie
machen können sie Pause 9.30 Uhr 10 Uhr
haben halb 4 Feierabend sie
dann gehen einkaufen sie
treffen Freunde
abends nicht spät dürfen sie gehen nach Hause, denn sie können schlafen nur 5 Uhr

oben

Präpositionen

 

Präpositionen mit Akkusativ

bis    durch    entlang   für    gegen   ohne    um

Präpositionen mit Dativ

aus     bei    gegenüber    mit   nach   seit   von   zu

1. Sortieren Sie die Präpositionen nach ihrer Zugehörigkeit:

von | durch | um | entlang | mit | bei | gegen | seit | ohne | von | für | zu | aus | gegenüber | nach

Akkusativ:


Dativ:


2. Wie fährt Martin nach Hause?

Er fährt meistens mit d Fahrrad d Kottbusser Damm entlang. Er fährt über d Brücke, oder durch d Park. Manchmal fährt er durch d Oranienstraße. Links um d Ecke kommt er dann zu Oranienplatz. Nach d Arbeit fährt er nicht gerne durch d Stadt, denn dann fahren sehr viele Autos. Martin ist gegen d Autofahren, denn seit sein Unfall hat er bei Autofahren ein schlechtes Gefühl. Manchmal hat er noch Zeit für ein kleinen Besuch bei ein Freund. Dann bringt er für sein Freund Kuchen mit. Meistens trinken sie d Kaffee aus Gläser . Sie sitzen dann meistens um d Tisch und rauchen. Leider ist die Freundin von sein Freund gegen d Rauchen. Sie sagt immer: "Rauchen ist nicht gut für d Gesundheit!".

oben

Wechselpräpositionen

 

an   auf   hinter  in   neben   über  unter   vor   zwischen

nur bei diesen Präpositionen steht auf
- die lokale (Wo?) Frage und die temporale (Wann?) Frage DATIV, und auf
- die direktive (Wohin?) Frage AKKUSATIV.

1. Verben mit lokaler Ergänzung:

1. Wo wohnen Sie? (s Studentenwohnheim)
2. Wo arbeiten Sie? (e Klinik)
3. Wo kann ich heute übernachten? (s Hotel)
4. Wo liegt der Patient? (s Bett)
5. Wo tut es Ihnen weh? (e Brust)
6. Wo landet der Hubschrauber? (s Krankenhaus)
7. Wo parkt der Krankenwagen? (e Tür)
8. Wo entbindet die Schwangere? (r Kreissaal)
9. Wo ist ihr Freund? (e Kneipe)
10. Wo stehen die Blutreserven? (r Kühlschrank)

2. Verben mit direktiver Ergänzung:

1. Wohin gehst du in der Mittagspause? (e Kantine)
2. Wohin rennt er? (e Toilette)
3. Wohin läuft das Wasser? (s Waschbecken)
4. Wohin fährt der Krankentransporter? (s Krankenhaus)
5. Wohin steigt der Selbstmörder? (s Dach)
6. Wohin springt ...
7. Wohin fliegt der Abfall? (e Mülltonne)
8. Wohin fällt das Ei? ( r Boden)
9. Wohin kriecht
10. Wohin strahlt der Schmerz aus? (e Schulter)

3. Verben mit direktem (Akkusativ-) Objekt und lokaler Ergänzung:

1. Wo suchst du deine Tasche? (s Büro)
2. Wo findest du einen Arzt? ( )
3. Wo triffst du
4. Wo siehst du den Film? (s Kino)

oben

zurück